Wie bei den meisten Problemen des Bewegungsapparates liegt die Ursache, bzw. die Ursachen bei Schulterschmerzen, Tennisellbogen und Rhizarthrose oft ganz wo anders als an dem schmerzenden Bereich an sich. Vortrag mit Verlosung einer kostenlosen Behandlung

Schulterschmerz, Tennisellbogen, Rhizarthrose

Termin: 18. Mai 2019

Uhrzeit: 19.00 – 20.30 Uhr

Ort: Sportheim Bühlertal
Klotzbergstraße
77830 Bühlertal

Schulterschmerz, Tennisellbogen, Rhizarthrose
Wie bei den meisten Problemen des Bewegungsapparates liegt die Ursache, bzw. die Ursachen bei Schulterschmerzen, Tennisellbogen und Rhizarthrose oft ganz wo anders als an dem schmerzenden Bereich an sich.

Und auch hier, ist es sehr häufig so, dass man tiefere Muster, mit größeren Zusammenhängen im Bewegungsapparat behandeln muss, um langfristig von den Schmerzen los zu kommen.

Auf dem Vortrag möchte ich zeigen, dass die Schmerzen bei der Schulter, Tennisellbogen und Rhizarthrose mit meiner Behandlungsmethode fast immer bei der ersten Therapiesitzung komplett weg sind, oder kaum noch vorhanden sind.

Fragen klären
Direkt im Anschluss des Vortrags biete ich die Möglichkeit Fragen zu klären, sowohl in großer Runde als auch im persönlichen Gespräch. Um jedem genügend Zeit dafür zu geben ist jeder eingeladen auch nach dem Vortrag noch zu dem ein oder anderen Getränk zu verweilen.

Gewinnspiel – Nutzen Sie die Chance
Bei jedem Vortrag gewinnt eine Person eine Behandlung. Jeder Teilnehmer erhält ein Los. Die Verlosung findet direkt im Anschluss des Vortrages statt.

Teilen
Mein Team und ich freuen uns, wenn viele Personen von dieser neuen Behandlungsmethode hören und wenn durch Sie noch weitere Bekannte und Freunde auf den Vortrag aufmerksam gemacht werden, die sich mit Schmerzen rumplagen. Bitte erzählen Sie deshalb von dem Vortrag weiter.

Für wen ist der Vortrag?
Der Vortrag ist nur für Patienten oder Betroffene vorgesehen.

Anmeldung:
Teilnahme nach Anmeldung per Email oder Telefon.

Email: schmerzfrei@markuserhard.com
Tel: 07223-9577270

Markus Erhard und Team
Heilpraktiker & Sportwissenschaftler

P. S. Medizinisch heißt der Tennisellbogen Epicondylits lateralis. Man kann ihn vom Tennis bekommen – die meisten Patienten haben ihn jedoch von woanders her.
Ungünstig deshalb, dass man diese Schmerzsymptomatik Tennisellbogen nennt.